MEINE ZIELGRUPPEN

Indikationen Neurologie/Geriatrie:

  • Schlaganfall

  • Hirnblutung

  • Schädel-Hirn-Trauma

  • Gehirntumore

  • Morbus Parkinson

  • Multiple Sklerose

  • Guillain-Barré

  • Polyneuropathie

  • Demenz

  • ALS

Indikationen Orthopädie/Handchirurgie:

  • Fehlhaltungen und -belastungen der oberen Extremität (Hand, Arm, Schulter)

  • Frakturen und Verletzungen an Hand und Arm, nach Operationen

  • Sehnenverletzungen und -erkrankungen

  • Periphere Nervenläsionen

  • Nervenkompressionssyndrome (z.B. Karpaltunnelsyndrom)

  • Schmerzen und Überlastungssyndrome (z.B. Tennisellbogen, Sehnenscheidenentzündung)

  • Rhizarthrose

  • Morbus Dupuytren

  • Rheumatische Erkrankungen

  • Feinmotorikstörungen

pexels-elly-fairytale-3865552.jpg
 
logo.jpg

THERAPIEANGEBOT

 
  • Therapie sensomotorischer Fertigkeiten (Beweglichkeit, Koordination, Grob- und Feinmotorik, Sensibilität, Körperwahrnehmung, Belastbarkeit, Kraft, Ausdauer)

  • Training kognitiver Fähigkeiten (Aufmerksamkeit und Konzentration, Gedächtnis, visuelle Wahrnehmung, Orientierung, räumliche Fähigkeiten, Handlungsplanung- und ausführung, Problemlösestrategien, ...)

  • Training der Selbstversorgung und alltagsrelevanter Handlungsabläufe (Körperpflege, An- und Ausziehen, Essen und Trinken, Kochen, Einkaufen,...)

  • Narben- und Ödembehandlung

  • Faszien- und Bindegewebsbehandlung 

  • Gelenkmobilisation und Gelenkschutzberatung (Beratung bzgl. rückenschonendem und ergonomischem Verhalten)

  • Schienenversorgung im konservativen und postoperativen Bereich (zur Schmerzreduktion, Stabilisation, Korrektur von Fehlstellungen, ...)

  • Hilfsmittelberatung, -versorgung und -training 

  • Beratung von Angehörigen und Bezugspersonen 

  • Training von Verhaltensorganisation (Aufmerksamkeit, Antrieb, Motivation...)

  • Förderung sozialer und emotionaler Fähigkeiten (Kommunikation, Selbstwertgefühl, Kreativität, Eigeninitiative, Selbstvertrauen, Selbsteinschätzung, Krankheitsbewältigung, Interaktionsfähigkeit,...) und bedürfnisorientierte Aktivierung

  • Wohnungsadaptierung und Arbeitsplatzgestaltung 

  • Maßnahmen zur beruflichen Integration

 

WAS IST ERGOTHERAPIE?

Das Ziel der Ergotherapie ist die Wiederherstellung bzw. der Erhalt von gesunden Bewegungsmustern, das Erreichen von Schmerzfreiheit, Bewegungsfreiheit und Handlungsfähigkeit für größtmögliche Selbstständigkeit und Unabhängigkeit  im Alltags- und/oder Berufsleben.